Osram Smart+ und Tint

Osram Smart+ und Tint

Immer wieder taucht bei der Suche nach Leuchtmitteln bei Amazon Tint auf und neuerdings gibt es sie auch bei Aldi. Doch wie ist das Zusammenspiel zwischen Osram Smart+ und Tint?

Zusammenfassung

Tint Lampen sind zum Teil günstiger als die von Osram Smart+ oder Philips Hue. Die Lichtqualität ist soweit auch

Tint Farbe
Tint Farbe

gut. An diesen Gateways angelernt ist allerdings nicht der volle Funktionsumfang gegeben. Wer damit leben kann, für den sind Tint Leuchtmittel eine echte Alternative.

Preis

Was die Geräte von Tint interessant macht, ist, daß sie preislich günstiger sind als die von Philips Hue oder Osram Smart+.  Aldi hat diese zu einem super Preis im Angebot vom 18.11.2019. Bei Amazon gibt es sie für ein wenig mehr Geld hier(*).

Funktionalität

Lampe weiß
Lampe weiß

Die volle Funktionalität erreichen Tint-Leuchtmittel nur an den hauseigenen Fernbedienungen. An einem fremden Gateway angelernt gehen Sonderfunktionen verloren. Was weiterhin geht ist die Farbauswahl (sofern das Leuchtmittel Farben darstellen kann), die Veränderung der Helligkeit und des Wärmegrades. Auch können die in Osrams Lightify – App hinterlegten statischen Voreinstellungen genutzt werden. (Falls Du Dich fragst, was das ist, lies in meinem Beitrag über Osrams neue App nach.)

Ein Mischen mit Osrams eigenen Smart+-Leuchten in Gruppen ist möglich und die Dynamischen Voreinstellungen funktionieren auch für die Mitglieder der Gruppe, die dies beherrschen.

In SmartHome-Zentralen wie z.B. ioBroker sind die Lampen problemlos einbindbar.

Das Soft Ein- und Ausschalten der Leuchtmittel ist nicht steuerbar. Das heißt die Leuchtmittel machen keinen eleganten Fade-In, sondern sind einfach bei der Voreingestellten Helligkeit. Auch sind die Dynamischen Voreinstellungen nicht für diese Leuchtmittel verwendbar, das heißt man hat hier keine Farbverläufe oder Ähnliches.

Vermutlich funktioniert die Installation von Updates für die Tint-Leuchtmittel über das Osram-Gateway nicht.

Anlernen an Osram Smart+ Gateway – ein HowTo

Das Anlernen an das Osram Smart+ Gateway ist ein bißchen ein Balanceakt.

Anlernen
Anlernen

Allgemein ist es bei allen Geräten hilfreich, wenn sich die Entfernung zum Gateway auf wenige Meter beschränkt.

Auch ein WLan-Repeater kann durchaus beim Anlernen Probleme machen – warum auch immer.

Das Anlernen der Tint-Leuchtmittel erfordert, daß man von den üblichen Anlernwegen etwas abweicht.

Als erstes sollte man die Tint-Leuchtmittel zurücksetzen, auch wenn sie schon zurück gesetzt sind. Ein Versuch mit 3 Leuchtmitteln hat ergeben, daß der Anlernversuch sonst mit der Meldung „Nicht alle Gerätedaten vorhanden“ abgebrochen wird. Das Gerät ist dann zwar sichtbar, aber nicht bedienbar und grau hinterlegt.

Suchen
Suchen

Zurücksetzen kann man die Leuchtmittel, indem man sie 5 mal im 1 Sekunden Abstand Ein- und Ausschaltet. Beim 6. Einschalten sollte das Leuchtmittel dann zurückgesetzt sein.

Anschließend startet man in der Osram Lightify App den Anlernmodus für Geräte. Sobald hier „Suchen“ steht wartet man noch 10 Sekunden und schaltet erst dann den Strom für die Leuchtmittel ein.

Nach kurzer Zeit sollte das Leuchtmittel in der Suche erkannt werden und kann wie gewohnt umbenannt, in Gruppen eingebunden und verwendet werden.

Sollten Probleme auftreten empfiehlt sich, die Leuchtmittel aus der App zu löschen, sie zurückzusetzen und dann den Anlernprozeß neu zu starten.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen! 🙂

Affiliate Links

Die Links sind sogenannte Affiliate Links. Das heißt, falls ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent Provision dafür, der Preis für euch wird nicht teurer. Die Provision verändert nicht meine Meinung und beeinflusst nicht meinen Beitrag hier. Diese Links sind mit (*) gekennzeichnet.

Hat es Dir gefallen?

Wenn Dir dieser Blogeintrag gefallen hat oder Dir geholfen hat, dann gib TechnikPapa gern als Dankeschön ein Getränk aus.




Strider777
  • Strider777
  • Hallo,
    Wer bin ich?
    Mein Name ist Markus und ich bin 1977 geboren. Seit 2009 bin ich verheiratet und habe inzwischen zusammen mit meiner genialen Frau (Luv u darling!) 4 wundervolle und geniale Kinder.
    Technik war schon immer eine meiner größten Leidenschaften.
    In meiner Kindheit hatten es mir besonders"Knight Rider", mit dem autonom fahrenden, sprechenden Auto und "Star Trek", wo man mit dem Computer sprechen konnte und dieser auch noch tat was man wollte.
    Ein Stückweit ist diese Science Fiction heutzutage Realität geworden und mein damaliges Ich hätte mit offenem Mund gestaunt, was heutzutage alles möglich ist.
    Mein heutiges Ich ist einfach begeistert und bastelt munter soweit das Budget mitspielt am teils sprachgesteuerten SmartHome herum.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Verbesserung der Qualität der Beiträge. Ist das unerwünscht, dann kann man dies hier abschalten. Hier klicken um dich auszutragen.